Zystenentfernung & Schwangerschaft

    • (1) 02.10.18 - 20:38

      Guten Abend,

      Ich habe folgende Fragen, und zwar wurde ich am Mittwoch den 26.09 operiert. Mir wurde eine Zyste entfernt und eine Eileiterentzündung festgestellt. Prompt testete ich am Sonntag positiv.

      Wie wahrscheinlich liegt eine Eileiterschwangerschaft vor? UND ist es richtig, dass mir durch die Zystenentfernung progesteron fehlt & ich was zusätzlich nehmen muss? Habe erst nächste Woche Montag einen Termin beim FA.
      Gruß
      Sylvana

      • (2) 03.10.18 - 12:06

        Hallo silyfee,

        ich wundere mich etwas dass bei ihnen vor der OP kein HCG aus dem Blut abgenommen wurde um eine Schwangerschaft auszuschließen, das ist eigentlich üblich. Und haben sie auch nie gesagt dass es sein könnte das sie schwanger sind vor OP? Insgesamt etwas undurchsichtig. Von einer Eileiterentzündung kann man nicht automatisch auf eine Eileiterschwangerschaft schließen. Also ich würde nun erstmal empfehlen tatsächlich eine Schwangerschaft sicher nachzuweisen. Bitte besprechen sie das mit ihrem FA oder der zuständigen Klinik. Progesteron erst nach ärztl. Anordnung einnehmen. Alles Gute, fw

Top Diskussionen anzeigen