Polyp am Gebärmutterhals

    • (1) 16.10.18 - 12:15

      Hallo,
      ich bin in der 16. SSW und seit drei Wochen habe ich Blutungen, am Anfang schlimmer. Jetzt sind sie mal leicht, mal mittel Stark. Von der Farbe dunkelbraun bis hellbraun, manchmal “fleischsaftfarben“'.
      Ich war in den letzten Wochen 3 mal bei meiner Frauenärztin und ein paar Tage im Krankenhaus. Es wurde ein Polyp am Gebärmutterhals entdeckt. Während dem Ultraschall blutete er auch sofort stark. Meine Frage ist, wie lange können die Blutungen andauern? Sind jetzt ja schon drei Wochen. Meine größte Sorge ist, dass noch was anderes blutet. Die Plazenta soll noch bis zum Muttermund reichen.
      Meine Frauenärztin sagt zwar, dass ich jederzeit kommen darf, aber ich kann ja nicht jeden zweiten Tag dort antanzen 😉 sind ein paar Wochen Blutungen “normal“?
      Danke für Ihre Antwort!

      • (2) 16.10.18 - 21:52

        Hallo kiwu,
        naja Blutungen sind eigentlich nie normal in der fortgeschrittenen Woche. Die Erklärung der Polyp blutet ist durchaus möglich, aber wie ist denn da jetzt der Plan? Eigentlich würde man den wenn er symptomatisch ist auch entfernen, auch um Zellveränderungen auszuschließen dabei. Zum anderen kann auch eine tiefliegende Plazenta bluten und sich nach außen zeigen. Nicht immer sieht man das per US. Deswegen sollten sie sich schonen und schon regelmäßige Kontrollen haben. Wichtig ist dass sie besprechen wie es nun in ihrem Fall weitergeht. Wie lange eine derartige Blutung andauert kann keiner vorhersagen leider. Alles gUte, fw

Top Diskussionen anzeigen