Stärke Krämpfe im Unterleib

    • (1) 06.11.18 - 10:13

      Guten Tag Frau Dr. Weigert,

      Ich möchte mir gerne eine zweite Meinung einholen. Ich war zwar schon bezüglich meines Problems beim Frauenarzt und mein Frauenarzt hat mir erzählt dass sei normal und ich müsste mir keine Gedanken machen.
      Ich habe im Dezember letzten Jahres meine Tochter also mein zweites Kind auf die Welt gebracht und stille sie jetzt nur noch abends. Seit ungefähr einem halben Jahr habe ich alle 2-3 Wochen starke Unterleibskrämpfe wie wenn ich meine Periode bekommen würde bekomme sie jedoch nicht. In dieser Zeit habe ich auch außer ein schmerzendes Gefühl im Unterleib auch starkes Ziehen seitlich in der Leistengegend und fühle mich in dieser Zeit auch sehr kränklich. Meistens legt es sich nach etwa 3-4 Tagen wieder. Nicht immer aber ab und an habe ich in dieser Zeit auch wenn ich auf Toilette gehe etwas Schleim am Klopapier ebenso in der Slipeinlage. Ich verhüte mit der Stillpille. Nun meine Frage an Sie ist das normal oder sollte ich vielleicht mal zu einem anderen Fachmann?

      Vielen Dank im Voraus für Ihre Antwort

      Mit freundlichen Grüßen
      Bina128

      • (2) 06.11.18 - 10:50

        Hallo bina,

        es scheint als das Gebärmuttergewebe auf Hormone oder anderes reagiert mit Kontraktionen. Dafür kann auch mal ein Myom oder Adenomyosis oder Endometriose verantwortlich sein. Ihr Arzt sollte sich im US ansehen ob sie dafür Anzeichen haben, sonst ist es eher funktionell bedingt, nicht krankhaft. Häufig hilft wenn man Ibuprofen einnimmt um die schmerzauslösenden Prostaglandine zu senken. Alles gUte, fw

Top Diskussionen anzeigen