Follikel oder doch was anderes?

    • (1) 14.01.19 - 13:07

      Hallo,

      mich würde Ihre Einschätzung zu folgendem Sachverhalt interessieren:
      Ich war an ZT 11 bei meiner Ärztin zur Routineuntersuchung (nach dem Abstillen). Ich war sehr gespannt darauf wie es „aussieht“, weil wir gleich noch Kind Nr. 3 nachlegen wollen. Die Ärztin hat gesagt, die Schleimqualität deutet auf fruchtbare Tage hin und hat daraufhin beim US ein Follikel mit 18 mm entdeckt, Schleimhaut 11 mm aufgebaut. Am nächsten Tag bekam ich dann gleich die Predalon-Spritze, ohne nochmalige US-Kontrolle.

      Zu meiner Vorgeschichte: Meine Eireifung dauert immer etwas länger. ES nicht vorm 20. Tag, manchmal springt das Ei gar nicht, sondern es kommt gleich die Periode. Kind Nr. 1 entstand ohne Hilfsmittel (ES am 21./22. ZT), Kind Nr. 2 mit Predalon am 18. ZT (Follikel 18 mm), hatte dann auch gleich geklappt.

      Jetzt im Nachhinein wundere ich mich schon ein bisschen, dass am 11. ZT schon so ein großes Follikel gereift sein soll.
      Oder könnte das evtl. was anderes gewesen sein? Zyste?!
      Der letzte Zyklus dauerte fast 50 Tage (hatte anfangs noch nicht ganz abgestillt).

      In einigen Tagen wird mir zwar ein Test zeigen, ob es geklappt hat oder nicht. Ich wäre aber trotzdem dankbar für eine Antwort!

      Viele Grüße

      • (2) 16.01.19 - 21:40

        Hallo mama,

        wenn die Schleimhaut schon so hoch aufgebaut war und der Follikel 18mm kann es gut kurz vor ihrem ES gewesen sein. Mehr kann man dazu nicht einschätzen. Zysten aus vergangen Zyklen könnten tatsächlich auch da gewesen sein. Drücke die Daumen dass es geklappt hat!grüße, fw

Top Diskussionen anzeigen