Kind mit LKGNSV, ELSS und Abgang

    • (1) 07.02.19 - 08:03

      Gute Morgen Fr Dr Weigert

      Im Januar 15‘ kam mein Sohn mit einer LKGS zur Welt. Im Juli18‘ hatte ich eine Elss ( 6. Woche, rechts, erhaltend operiert ) und jetzt im Januar habe ich eine Woche nach NMT meine Periode bekommen ( hätte ich am NMT keinen postitiven Test gehabt, hätte ich es einfach als verspätete Periode betrachtet ). Meine FÄ meinte es läge bestimmt ein Defekt bei einem von uns beiden vor und wir sollten uns noch 3 Monate Zeit lassen.... wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit das es an mir oder meinem Mann liegt? In der Pränataldiagnostik sagte man uns, es sei eine Laune der Natur 😐 Jetzt haben wir ( vor der Aussage der FÄ ) den erneuten Eisprung genutzt.... Sie meinte direkt „Da kann man im Zweifelsfall früh genug was machen“.... Ich bin etwas Ratlos.... können wir das irgendwie abklären ob diese 3 Ereignisse an einem von und liegen?
      Mit freundlichen Grüßen
      S. Palm

      • Hallo Sarah,

        ich denke nicht dass es alles zusammenhängt, da es komplett andere Ursachen sind die hinter den einzelnen Ereignissen liegen. Da bin ich mit den Pränataldiagnostikern einer Meinung. Es gibt keine Tests oder Untersuchungen die das alles zusammen komplett abklären leider. Vielleicht lassen sie sich noch mal von einer Genetikerin oder in der Pränatalmedizin beraten. alles Gute, fw

Top Diskussionen anzeigen