Clomifen und Progesteronwert

    • (1) 11.02.19 - 20:25

      Hallo

      Aufgrund von PCO habe ich vom 16-20.1. 50mg Clomifen genommen.

      Am 25.1. hatte ich einen positiven Ovulationstest, aber keinen Mittelschmerz . Dieser begann erst am 29.1. und hielt an bis zum 1.2. In der Zeit hatte ich wieder positive Ovulationstests, genauer gesagt vom 30.1. bis zum 3.2. 

      Am 5.2. war ich bei meinem Gyn zur Blutabnahme, heute habe ich erfahren, dass der Progesteronwert bei 2,4 lag. Laut meinem Gyn hat kein Eisprung stattgefunden und die Clomifendosis soll auf 2x50mg am Tag erhöht werden plus Ultraschall am 10 oder 11 Zyklustag. 

      Nun meine Fragen:

      Kann es wirklich sein, dass ich keinen Eisprung hatte? Die Tests und der Mittelschmerz waren doch eindeutig. Wo kommt das dann her? Zervixschleim war am 1.2. auch perfekt. 

      Wie entwickelt sich der Progesteronwert ab Eisprung? Kann er bei 2,4 liegen wenn der Eisprung erst vor kurzer Zeit war? Im Netz findet man Werte bis 1,5 in der Follikelphase, Werte zwischen 1 und 3 in der Ovulationsphase und Werte ab 1,5 bis 30 in der Lutealphase. Dann verstehe ich die Aussage meines Gyns aber nicht.

      Bitte helfen Sie mir, vielen Dank im Voraus 

      • (2) 12.02.19 - 19:04

        Hallo kaentra,

        mit dieserFrage muss ich sie leider auch an einen Kinderwunschexperten oder Endokrinologen verweisen da es eine sehr spezifische Frage ist. Alles gUte, fw

        • (3) 12.02.19 - 19:12

          Ok danke, aber vielleicht können Sie mir verraten, welcher Ovu denn nun zählt? Es waren immerhin 5 Stück hintereinander positiv und die Linie ist von Tag zu Tag stärker geworden. Gehe ich trotzdem vom ersten positiven aus oder von letzten, der am stärksten was?

Top Diskussionen anzeigen