Roter Schein von Gyn für die Krankenkasse

    • (1) 22.02.19 - 14:18

      Sehr geehrte Frau Weigert,ich habe folgende Frage.Um schwanger zu werden habe ich 2 Zyklen Clomifen verschrieben bekommen.Dazu gehörten selbstverständlich 2x jeweils eine Ultraschall Untersuchung (die ja sogar laut Packungsbeilage med.notwendig ist) und unterstützend Utrogest.Insgesamt komme ich auf etwa 125 Euro Eigenkosten,da sich alles auf Privatrezept belaufen hat.Diese Quittungen habe ich bei der Krankenkasse eingereicht.Zusätzlich habe ich eine Bescheinigung meiner Gyn hinzugefügt,dass alles medz.notwendig sei.Es wurde abgelehnt,da es auf Privatrezept war.Ich rief bei der Kk an,die mir sagten,ich bekomme es rückerstattet,wenn meine Gyn mir auf den roten Schein es bescheinigt,dass es notwendig gewesen ist.Meine Frage,können Ärzte es problemlos ausstellen oder ist es frech nach dem roten Schein nett zu fragen.Ich möchte ja nicht das die Gyn irgendwie in Schwierigkeiten kommt.LG

Top Diskussionen anzeigen