Beschäftigungsverbot

    • (1) 23.02.19 - 22:03
      Ba2019by

      Ich bin zwar inzwischen in der 24 SSW, dennoch frage ich mich seit Beginn der Schwangerschaft, warum meine Ärztin mich nicht ins Beschäftigungsverbot schreibt.
      Freunde und auch Kollegen fragen mich permanent, warum ich mich nicht ins Beschäftigungsverbot schreiben lasse, was mich natürlich total verunsichert.

      Selbst als es mir vor einigen Wochen echt schlecht ging (Herz-Rhythmus-Störungen, hoher Puls,schlaflose Nächte), hat meine Ärztin mich nicht krank geschrieben.

      Ich arbeite Vollzeit im Krankenhaus mit Patienten, die teilweise hochinfektiös sind und oft erfährt man erst hinterher, dass der Patient von einem Keim oder einer ansteckenden Krankheit befallen war.

      Wie soll ich mich verhalten?

      • (2) 25.02.19 - 19:06

        Hallo ba2019by,

        ich denke sie sollten nochmal in Ruhe unter Darstellung ihrer Gründe das Gespräch mit ihrem Arzt suchen. Ausserdem ist eigentlich rechtlich zur Beurteilung der Arbeitsplatzgefährdung und auch für das ggf Erlassen eines BV deswegen der Betriebsarzt zuständig. Bitte sich auch dort vorstellen und beraten lassen!Alles Gute, fw

Top Diskussionen anzeigen