Falsch diagnostizierter Progesteronmangel

    • (1) 27.02.19 - 13:22

      Hallo Frau Weigert,
      Ich (43 Jahre) habe heute einen positiven SS-Test gemacht ohne Medikamente o.ä.
      Eigentlich sollte ich aber der 2.Zyklushälfte wegen möglichem Progesteronmangel Tabletten nehmen. Bei meiner letzten SS habe ich diese dann auch bis zur 12. SSW genommen. Wenn ich jetzt zu meiner Ärztin gehe, wird Sie mir höchstwahrscheinlich wieder Progesteron verschreiben. Meine Frage ist, lässt sich ein möglicher Mangel an Progesteron auch noch in der FrühSS testen. Denn ich vermute, dass ich gar keinen Mangel habe und auf die Tabletteneinnahme gern verzichten würde.
      Vielen Dank im Voraus und mit freundlichen Grüßen
      Cornelia

      • (2) 28.02.19 - 19:12

        hallo conni,

        nein, eine Hormonbestimmung macht man nur außerhalb der Schwangerschaft und an bestimmten Zyklustagen. Das ist jetzt so nicht möglich. Gibt es Gründe anzunehmen dass ein Mangel da ist sind sicherlich Progesteron Tbl. vaginal sinnvoll. Vielleicht sprechen sie doch nochmal mit ihrem Arzt darüber. Alles Gute, fw

Top Diskussionen anzeigen