"Leichte" Schwangerschafts-Beschwerden

    • (1) 01.03.19 - 14:36

      Hallo,

      ich habe aktuell mit kleineren "Wehwehchen" in der 18. SSW zu tun. Laut meiner Ärztin ist das alles weitestgehend normal. Aber es nimmt aktuell etwas zu und ich frage mich, was erlaubt wäre.
      Zum einen geht es um Nasenbluten und zum anderen um dumpfe Kopfschmerzen. Beides tritt aktuell recht gehäuft auf. Nasenbluten nicht so stark, dass es wirklich "läuft", aber sehr frequent beim Naseputzen, und insgesamt ist die Nase durchgehend ziemlich dicht. Kann ich dagegen etwas machen was der SS nicht schadet?

      Die Kopfschmerzen treten alle 1-2 Tage auf, sind nicht so stark dass ich dafür eine Ibuprofen nehmen würde, aber nerven auf Dauer doch ganz schön. Ich habe 500mg Aspirin zu Hause, weiß aber nicht ob ich diese bedenkenlos nehmen kann. Ich nehme täglich 100mg ASS zur Blutverdünnung ein, kommt sich das in die Quere wenn ich Aspirin noch zusätzlich (höher dosiert) gegen Kopfschmerzen verwende?

      • hallo nein- miez,

        die verstopfte Nase haben viele Frauen und man kann nur Meersalz Spray oder Nasenduschen ect zur Linderung nehmen. Auch Nasenbluten kommt häufig vor. Wenn der Blutdruck normal ist , ist das unbedenklich. Bei Kopfschmerzen bitte nicht zusätzlich ASS nehmen ,sondern bei Bedarf Paracetamol oder Ibuprofen . Hält es an ist es ratsam andere Ursachen zu untersuchen. Alles gute, fw

Top Diskussionen anzeigen