tsh wert, fehlgeburt & fruchtbarkeit

    • (1) 08.03.19 - 18:32

      liebe frau dr. weigert 🙂

      ich hatte letztes jahr im juli eine ma in der 12.ssw (entwicklungsstand 8.ssw, herzschlag war schon vorhanden)

      vor einigen wochen habe ich die befunde von damals bei meinen fa abgeholt und folgendes festgestellt:

      in dem zyklus in dem ich schwanger wurde lag mein tsh wert bei 3,9 (an zt 21 zufällig blutabnahme)
      4 monate zuvor war er bei 1,9

      wie sich der wert in der schwangerschaft weiterentwickelt hat weiĂź ich nicht da keine kontrolle erfolgte...

      kann es sein dass das tsh wegen der schwangerschaft angestiegen ist und im weiteren verlauf ein grund fĂĽr die fehlgeburt war?

      sollte bei einer erneuten schwangerschaft der tsh wert kontrolliert werden und wenn ja in welchen abständen?

      derzeit, 8 erfolglose zyklen später liegt mein tsh wert bei 2,3...
      könnte dieser wert die fruchtbarkeit schon beeinflussen & macht es sinn diesen zu behandeln?

      danke fĂĽr ihre mĂĽhe & lg

      • Hallo f.,

        bei einem erhöhten TSH kann die Fertilität negativ beeinträchtigt sein, es gibt aber natürlich auch viele viele andere Gründe dafür dass es nicht klappt. Der Wert sollte per Medikation optimalerweise zwischen 1,0-1,5/2 bei Kinderwunsch eingestellt sein. Auch ist eine Autoimmunerkrankung der SD auszuschließen. Viel Glück, fw

Top Diskussionen anzeigen