33+2 doch nochmal Progesteron nehmen?

    • (1) 16.03.19 - 17:47
      BesorgtesBienchen

      Hallo,

      Ich habe seit ende der 23 ssw Famenita 100 mg morgends und abends genommen, wegen leichter Vorzeitiger Wehen. Gebärmutterhals war von 4,0cm auf 3,1cm verkürzt. Seit dieser Zeit blieb er dann die ganze Zeit bei 3,1cm.

      Muss zugeben das ich ganz oft auch nur eine genommen hab.
      Ich hatte am 07.03.19 Vorsorge bei meiner Frauenärztin. Sie hätte keinen vaginalen US gemacht. Aber vaginal getastet und meinte es fühlt sich alles gut an.

      Ich hatte dann gefragt wie lange ich das Progesteron noch nehmen soll. Sie meinte man sagt so noch zwei Wochen, war da bei 32+0, aber ich kann es auch weg lassen oder eben noch nehmen da es mir ja prophylaktisch verschrieben wurde.

      Nimm es jetzt seit letzter Woche Sonntag (10.03.19) nimmer, also seit 32+3.

      Aber jetzt gestern, Freitag (15.03.19), war ich ca. 4 Stunden unterwegs, hauptsächlich sitzend aber auch weit laufend. Eigentlich soll ich langsam machen, aber es musste sein.
      Dann hatte ich seit 11 Uhr fast nen dauer harten Bauch. Ab und zu wieder weich aber nicht lange. 
      Hab's mit atmen/beruhigen probiert. Bauchschmerzen hatte ich keine, bissle Rückenschmerzen untere Rücken aber auch nicht die ganze Zeit.
      Und so nen Druck unten rum oder so Blasengegend, und Richtung Scheide ab und zu pulsierenden wie wenn gleich eine Hand oder Fuß raus kommt tat zwischen durch weh, ziehend/stechend. 
      Hab dann auch bryophyllum mehrmals genommen und lag dann mit erhöhtem Becken aufem Sofa für den Rest des Tages.

      Heute ist es ein bisschen besser, aber der Druck und das verstärkte hart werden immer mal wieder sind noch da.
      Bin ja jetzt 33+2 und frag mich ob ich jetzt doch lieber das Progesteron wieder nehmen soll weil diese Kontraktionen vielleicht auf den Gebärmutterhals/Muttermund Auswirkungen haben?
      Hab ja aber ne Woche sozusagen Pause dann damit gemacht, kann ich es dann trotzdem einfach wieder nehmen?

      Danke für ihre Zeit und Antwort.
      Wünsche ihnen ein schönes Wochenende.

      Liebe Grüße
      Bienchen

      • Hallo bienchen,
        eigentlich gibt es keinen Grund mehr Progesteron zu nehmen. Es schützt ja auch nicht 100% vor Gebärmutterhalsverkürzung. Ausserdem würde man ab 34/0SSw auch keine Wehentätigkeit mehr aufhalten nach den aktuellen Leitlinien. Schonen sie sich körperlich so dass es ihnen gut geht. Alles gUte, fw

Top Diskussionen anzeigen