Fragen Eisprung/Zyste/Zyklus

    • (1) 20.03.19 - 11:31

      Hallo, ich war heute beim Frauenarzt, da ich schon ca. 10 Tage über meiner eigentlichen Periode bin. Dort wurde dann festgestellt dass ich nicht schwanger bin sondern dass sich eine Zyste bzw. eine schon fast aufgelöste Zyste in der Nähe von meinen Eierstöcken befindet. Wie kann ich mir das vorstellen? Wie kommt die da hin? Meine Frauenärztin meinte dass irgendwas mit dem Eisprung nicht funktioniert hat. Aber bedeutet das, dass der Eisprung generell nicht funktioniert oder dass er dieses mal einfach nicht geklappt hat und ist hier dann die Zyste mit Schuld oder welche Ursachen gibt es für einen nicht funktionierenden Eisprung? Und wie bemerke ich überhaupt ob mein Eisprung funktioniert oder nicht? Habe sonst eigentlich relativ regelmäßig meine Tage, bedeutet das, dass der Eisprung klappt? Habe jetzt Mönchspfeffer verschrieben bekommen, aber brauch ich das wirklich oder kann auch alles ganz harmlos sein und die Zyste kommt daher da es halt diesmal einfach nicht mit dem Eisprung geklappt hat? Vielen lieben Dank im Vorraus. :-)

      • hallo blondi,

        erstmal tief durchatmen und ruhig bleiben bitte. Eine Zyste am Eierstock, sowie Zyklusunregelmäßigkeiten sind völlig normal, nicht krankhaft. Es sind Hormone die sie steuern , diese sind nie immer gleich. Dass ein Eibläschen mal nicht platzt im Zyklus und daraus eine Zyste entsteht passiert sehr oft. Das reguliert sich dann oft nach 1-2 Menstruationen wieder ein. Und es hat rein gar nichts damit zu tun wie qualitativ gut oder schlecht ihre Eisprünge sind!!!!grüße, fw

Top Diskussionen anzeigen