BPD 9,6

    • (1) 24.03.19 - 16:13

      Sehr geehrte Frau Dr.,

      ich bin heute 34+5, es ist meine 5. Schwangerschaft und ich habe 2 gesunde Kinder, 1 medizinisch bedingten Abbruch wegen T13 in der 17 SSW sowie einen missed Abbort in der 9. SSW.

      Am Mittwoch war ich zur Vorsorge und da beim letzten Mal der Kopf schon 2 Wochen größer war als der Rest, hat meine FA noch einmal US gemacht und gemessen.

      Dabei kamen folgende Werte heraus:
      BPD 9,6 entspricht 38+6
      ATD 9,1 entspricht 36+0
      FL 6,97 entspricht 36+3

      Der große Kopf beunruhigt mich.

      Ist es bedenklich dass der Kopf noch einmal fast 3 Wochen größer ist, als der Rest des Kindes?

      Bei der Feindiagnostik in SSW 16 und SSW 25 war alles i. O.

      Pluswachstum wurde ab SSW 16 bereits festgestellt.

      Großer Zuckertest war negativ. Alles sehr gute Werte.

      Vielen Dank.

      • (2) 25.03.19 - 21:13

        hallo dino78,

        der BIP kann entweder in der Ebene lagebedingt falsch gemessen sein oder tatsächlich Ursachen haben warum er zu groß ist. Dazu gehören zb organische Veränderungen im Hirn wie zb Wassereinlagerungen der Ventrikel. Auch beim Diabetes gibt es häufig Vergrößerungen durch die Hautummantelung. Auf jeden Fall sollte das nochmal zeitnah kontrolliert werden und sie bei weiterem Bestehen einem erfahrenen Ultraschaller vorgestellt werden um keine krankhaften Ursachen zu übersehen. Manchmal gibt es auch einfach keinen Grund für, sondern ist einfach kräftig.....Alles Gute, fw

Top Diskussionen anzeigen