Fehlende Übelkeit schlechtes Zeichen?

    • (1) 05.04.19 - 10:44

      Hallo!

      Ich hatte letztes Jahr zwei Fehlgeburten (5.SSW und eine missed abortion in der 10. SSW). Nun bin ich wieder schwanger (6+6). Vor genau einer Woche war ich bei meinem Frauenarzt, der im Ultraschall Fruchthöhle, Dottersack und wenn ich es richtig verstanden habe eine "Embryonalanlage" gesehen hat. Für 5+6 erschien soweit alles ok, Herzschlag war noch keiner zu sehen.
      Bei meinen beiden Töchtern (geboren 2013 und 2016) litt ich etwa ab der 7.SSW unter Übelkeit, die sich dann beide Male zu einer Hyperemesis entwickelten. Doch bisher ist mir noch überhaupt nicht schlecht. Ist das ein Zeichen, dass mit der Schwangerschaft etwas nicht in Ordnung ist?
      Vielen Dank für Ihre Bemühungen!

      • liebe ninive,

        das hat glücklicherweise gar nichts zu sagen. Jede Schwangerschaft ist anders und es muss auch keine Übelkeit auftraten. Vielleicht kommt die auch noch später.... Bitte ruhig und hoffnungsvoll bleiben. Alles gUte, fw

        • Herzlichen Dank für Ihre Antwort! Durch die zwei Fehlgeburten fällt mir das ruhig bleiben diesmal sehr schwer. Ich versuche es trotzdem. Es tut schon mal gut zu lesen, dass eine fehlende Übelkeit nicht zwangsläufig was negatives bedeuten muss.

Top Diskussionen anzeigen