Utrogest oder Cyclo Progynova?

    • (1) 07.04.19 - 11:24

      Guten Tag.
      Ich habe ein Problem. Und zwar sollte ich laut keiner Frauenärztin Utrogest 100 nehmen wegen Schmierblutungen vor meiner Periode die dann nur 2 Tage andauert. Mit Utrogest 100 keine Verbesserung. Sie denkt meine Gebärmutterschleimhaut ist nicht hoch genug aufgebaut, dass sich etwas einnisten könnte.
      Dann habe ich Cyclo Progynova von ihr verschrieben bekommen musste aber noch diesen Zyklus abwarten um es zu nehmen, bis meine Periode einsetzt.
      So dieser Fall iss jetzt, aber ich habe Progesteron diesen Monat auf 2x100 vom mir selbst aus zur Probe erhöht, dachte damit kann ich ja nichts falsch machen. Jetzt ist es aber so das mich mein Körper komplett verwirren will und jetzt mit Utrogest 200 meine Periode vollkommen normal ist ohne Schmierblutungen. Soll ich jetzt einfach Utrogest 200 weiter nehmen oder doch Cyclo Progynova nehmen. Ich bin mir so unsicher und habe Angst noch mehr Zeit zu verlieren.
      Sorry für den riesen langen Text...

      • Hallo kiwichen,

        erstmal bitte trotzdem ihrem Gyn Bescheid sagen dass sie höher dosiert haben, das ist ggf nicht unwichtig, kann theoretisch auch mehr NW machen. Dann würde ich trotzdem das andere Präparat nehmen wie abgesprochen damit man sehen kann ob die Schleimhaut sich höher aufbaut. Das sollte ja getestet werden oder? Alles Gute, fw

        • Okay vielen Dank. Genau habe heute meine Gynäkologin bescheid gegeben. Sie meinte ich soll dann erst mal bis zum Sommer utrogest 200 nehmen, weil das ja scheinbar funktioniert. Und es ja nur darum ginge meine schleimhaut mehr aufzubauen das sich besser etwas einnisten könnte. Hormonstatus war ja in ordnung ging nur zur Unterstützung.

Top Diskussionen anzeigen