Unterleibsschmerzen

    • (1) 13.04.19 - 09:18
      -. -

      Guten Tag
      Ich habe Endometriose und die Pille Visanne im Langzeitzyklus eingenommen. Aufgrund von NW habe ich sie in Absprache mit der Ärztin abgesetzt. Die NW waren verschwunden. Wir hatten dann nach ca 12 Tagen das erste Mal ungeschützten GV. Seit dann wird es jeden Tag stärker mit der Übelkeit. Seit gestern so stark, dass ich erst am Abend etwas essen konnte, da ich mich sonst fast übergebe und eine Abneigung gegen Essen habe. Mir ist beim Aufstehen schon übel, so als hätte man einen Kater. Ich verspüre starke Müdigkeit und ein Ziehen und Drücken an den Eierstöcken und in der Gebärmutter. Am Abend verstärkt sich das Gefühl in den Eierstöcken so als hätte ich 2 riesen Tennisbälle in mir drin. Teilweise schmerzt es auch beim Gehen. Ich verspüre mehr Ausfluss, teilweise so als meinte ich meine Tage gerade zu bekommen. Kann das wirklich sein, dass ich erste Anzeichen einer Ss verspüre, merke ich den ES etwa (wenn ich aber von einem Zyklus von 28 Tagen ausgehe dann wäre dieser ja um den GV gewesen). Es ist für mich sehr schwierig weil ich durch die Visanne nicht weiss wann die Periode kommt und wann ich testen kann. Die Übelkeit und das Ziehen macht mir sehr zu schaffen.

      • (2) 13.04.19 - 16:02

        Hallo ,
        naja ca 7-9 Tage nach dem betreffenden ungeschützten Ereignis kann man im Blut testen ob eine Schwangerschaft vorliegt, kurze Zeit später per Frühtest im Urin. Wann bei ihnen ein ES war weiß ja niemand. Deswegen bei anhaltenden Symptomen auf Schwangerschaft testen, Alles Gute, fw

Top Diskussionen anzeigen