Endometriose

    • (1) 15.04.19 - 10:01

      Hallo Frau Weigert,
      meine Mutter hatte Endometriose und ich ( 20) habe sehr starke Angst, dass ich ebenso drunter leide, da ich oft Bauchschmerzen habe. Vor allem soll Endometriose ja gefährlich sein, wenn man es nicht rechtzeitig entfernt. Seit einem Jahr geht das nicht mehr aus meinem Kopf. Wäre das ein Grund für eine Laparaskopie? Ich würde das sofort machen. Mein Arzt hat mich nicht so ernst genommen, aber es würde mich so erleichtern, wenn ich einen klaren Befund hätte.

      • Hey, ich kann deine Angst verstehen. Ich würde nur eine Op machen wenn du tatsächlich Beschwerden hast.

        (3) 15.04.19 - 20:26

        liebe Sarah,

        ich verstehe ihre Angst aber eine Bauchspiegelung ist nicht das Erste was man macht... Zunächst ist sinnvoll ein Schmerztagebuch zu führen und eine gründliche Untersuchung durchzuführen. Oft kann man endometriosetypische Veränderungen tasten oder als Zyste im US sehen. Bei Schmerzen kann man eine bestimmte Pille einnehmen und sozusagen testen ob es darunter besser wird. Auch das ist Richtungsweisend. Sollte all das nicht zum Ergebnis oder Ausschluss führen ist es möglich eine auch OP zu machen, sollte sich aber vorher dem Nutzen Risiko klar sein. Vererbbar ist Endometriose nicht. Alles gUte, fw

Top Diskussionen anzeigen