Natürliche Fehlgeburt - Abwarten ohne Rücksprache mit FA gefährlich?

    • (1) 02.05.19 - 08:50
      Junimond_mit_Stern

      Leider hat sich bei der erneuten Kontrolle auch rausgestellt, dass kein Herzschlag mehr zu erkennen war. Bin jetzt 8. Woche (HCG fallend, aber hoch 40.000), der Embryo mit 3mm auf einem Entwicklungsstand von ca. 6. Woche. Ich habe ein großes Hämatom neben der Fruchthöhle.

      Mit meinem Frauenarzt habe ich besprochen, dass ich eine natürliche FA möchte und keine Ausschabung. Er hat mir ein Rezept für Cytotec mitgegeben und mir gesagt, dass ich diese nehmen soll (bereits Anfang dieser Woche). Ich habe es aber vom Kopf her nicht machen können! Am liebsten würde ich noch warten bis es natürlich abgeht...

      Nun meine Frage: Kann es gefährlich sein noch zu warten? Muss ich meinen FA fragen, wenn ich noch mind. 1 Woche abwarten möchte bis ich es nehme? Sind dann weitere Untersuchungen nötig?

      Herzlichen Dank für die Rückmeldung!
      Junimond

      • hallo junimond,

        klar können sie noch warten, aber wenn es sich bisher nicht gelöst hat, ist das weiter auch nicht so wahrscheinlich. Ich würde auch Cytotec empfehlen. Sonst zieht sich die Regeneration der Gebärmutter , der Schleimhaut ect noch hinaus. Selten kann es dadurch auch mal Infektionen geben. Sagen sie ihrem Arzt wenigstens Bescheid bitte. Alles Gute, fw

        • (3) 06.05.19 - 10:03
          Junimond_und_Stern

          Liebe Frau Weigert,

          Danke für Ihre Antwort und Rat! Ich habe mich heute bei meinem FA rückversichert. Er empfiehlt weiterhin Cytotec, ist aber mit weiter abwarten, falls es mir lieber ist, auch einverstanden. Auch hat er mich für diese Woche krankgeschrieben, sodass ich mir jetzt Zeit nehmen kann für den letzten Schritt.

          Herzliche Grüße

Top Diskussionen anzeigen