Muttermund trichterförmig

    • (1) 06.05.19 - 17:45

      Ich hatte heute meinen Vorsorgetermin und habe meiner Frauenärztin erzählt das ich nun seit zwei-drei Tagen immer mal wieder einen harten Bauch habe und das es sehr unangenehm ist weil es sich anfühlt ob das Baby sein Po durch den Bauch drückt. Meine Ärztin meinte das es schon Wehen sein können und hat darauf erstmal getastet und dann vaginal mit dem Gerät geschallt. Dort sah man einen kleinen Trichter. Gebärmutterhals sei aber noch komplett erhalten und nichts fingerdurchlässig oder weich.
      Sie meinte das ich mir keine großen Sorgen machen soll und hat mir Magnesium 3x1 und wenn es in 2 Wochen gleich oder schlimmer wird, wir dann schauen werden wie wir vorgehen. In meinem Mutterpass steht
      Ck>4cm kl. Trich.

      Ich bin heute 28+3. Nun mach ich mir Sorgen ob alles ok ist und habe Angst das es zu einer Frühgeburt kommen kann. Kann ich etwas tun damit das nicht passiert?
      Hatte heute auch das erste mal CTG und dort kam dann auch ab der 20 Minute einmal dieser harte Bauch wo der eine Wert auf dem Gerät auf einmal auf 15 hoch ging, sonst war er immer bei 1 oder höchstens 7. Leider hat mir meine Ärztin dazu nichts erklärt was das bedeutet. Sie sagte nur das CTG sieht super aus. Das Baby ist sehr sehr aktiv.

      • hallo lesemulch,

        solange die Cervix so lang ist droht keine Gefahr. Ein kleiner Trichter kann sich durch Druck des Babys auf diesen Bereich bilden , und auch wieder verschwinden. Ich denke Ruhe und Magnesium sind ein guter Rat. Eine Kontrolle ( CTG und US) zum Abschluss bleibender Wehentätigkeit in 1-2 Woche ist sicher angezeigt. Alles Gute, fw

Top Diskussionen anzeigen