Hormonchaos, Zwischenblutungen

    • (1) 07.05.19 - 09:15

      Hallo, ich würde mich über einen Rat sehr freuen. Ich habe Ende Dezember die Pille abgesetzt, um schwanger zu werden. Der erste Zyklus ging 43 Tage, mit 5 Tagen Blutungen, davon zwei normal, die anderen sehr schwach. Der zweite Zyklus betrug 45 Tage. Im dritten Zyklus hatte ich insgesamt 21 Tage Dauerblutungen, Mal sehr schwach, Mal normal stark, im Wechsel. Daraufhin bin ich zum Arzt gegangen und habe Ultraschall machen lassen. Es wurde eine kleine funktionale Zyste entdeckt sowie eine hoch aufgebaute Schleimhaut, sonst war alles in Ordnung. Der Arzt hat mir dann Duphostan für 10 Tage, 2x, verschrieben, was ich nahm. Einen Tag nach Einnahme endete die Blutung und fing zwei Tage vor der letzten Tablette leicht an, aber sehr , sehr schwach. Am Tag nach der letzten Einnahme war die Mens dann normal da, würde ich sagen, ... Habe diesen Tag, 20.4., als ersten neuen ZT genommen. Dann hatte ich normal meine Blutung. An ZT 8 habe ich einen Ovu gemacht, schwache zweite Linie, an Tag 9 war der Zervix perfekt und der Ovu deutlich stärker, aber so ganz positiv auch nicht, an Tag 10 dasselbe, Zervix super, Ovu annähernd positiv. Hatte dann die beiden Tage auch Sex. Urbia zeigt mir den ES für wahrscheinlich den 29. oder 30. an... Am 30. war ich nochmal zur Nachuntersuchung. Schleimhaut normal. Zyste weg.. Ärztin meinte, Geduld haben, alles normal, unter einem Jahr machen sie keine Untersuchungen ala Hormonstatus. Seit gestern habe ich minimale leichte, hellrote Blutungen, aber nicht so, dass ich einen Tampon brauche. Bin so verrückt davon und weiss nicht, was ich machen soll, wenn sich das jetzt wiederholt bzw ich vielleicht gar keine ES habe? Was würden Sie mir raten, einen Termin bei einem anderen Arzt oder nochmal auf eine Untersuchung drangen? Bald lasse ich mejne Schilddrüse checken, ich nehme LT 50, im Dezember war der Wert bei 1,3... Danke!!!!

      • (2) 07.05.19 - 09:26

        hallo soay,

        ihr FA hat leider Recht. Warten sie doch bitte erstmal was wie sich ihr Zyklus weiter einpendelt. Zysten können sich bilden und das Ganze beeinflussen, was nicht krankhaft ist. Viele Frauen haben keine akurat regelm. Zyklus. Vielleicht probieren sie mal Mönchspfeffer oder Clavella zur Unterstützung. . grüße, fw

        • (3) 07.05.19 - 09:34

          Viele Dank für die so schnelle Antwort. Mönchspfeffer nehme ich seit Ende des ersten Zyklus des, seit ca drei Tagen nehme ich Inositol... Muss wohl abwarten, will auch nicht hysterisch wirken... Habe nur sorge, wenn jetzt wieder eine Dauerblutung kommt, passend zum Urlaub,.. aber die muss ich dann wohl durchstehen... Pco hatte sie wohl im Ultraschall sehen müssen? Sie hat mehr oder weniger geschmunzelt, mejnte, dass wäre doch Quatsch, Mode Diagnose usw , allerdings habe ich etwas Übergewicht und seit Absetzen der Pille etwas mehr Behaarung an den Oberschenkeln 🙄🙄😪

Top Diskussionen anzeigen