Wiederholungsrisiko Hellp und Plazentainsuffizienz

    • (1) 08.06.19 - 09:54

      Ich habe zwei Kinder, mein älterer Sohn kam ganz normal bei 38+0 zur Welt.
      Mein jüngerer Sohn kam letztes Jahr 8 Wochen zu früh zur Welt. Aufgrund einer Plazentainsuffizienz kam er bei 32+2 mit nur 970g.
      Nach der Entbindung kam heraus das ich das Hellp Syndrom entwickelt habe.

      Nun denke ich verstärkt über ein drittes Kind nach und frage mich ob das ganze nochmal passieren kann bzw wie stark dieses Risiko ist?
      Was würde man in einer erneuten Schwangerschaft empfehlen um dem vorzubeugen?

      Danke im vorraus und LG

      • (2) 08.06.19 - 11:48

        hallo mum,

        sie haben dadurch ein deutlich erhöhtes Risiko dass es wieder zu solchen Erkrankungen in der s. kommen kann! Vorbeugen kann man indem man ab der Frühschwangerschaft zb ASS 100 einnimmt, nach ärztlicher Absprache! Eine intensive Überwachung mit Messung von Wachstum und Doppler sollte Bestandteil der Vorsorge sein mind alle 4wo...ganz verhindern kann man aber leider nicht immer das Wiederholungsrisiko. Am besten vorher gut mit ihrem Arzt nochmal im Detail darüber besprechen. Grüße, fw

Top Diskussionen anzeigen