Quälende mensartigen Schmerzen in 6.SSW

    • (1) 11.06.19 - 23:20

      Hallo!
      Nach meiner FG, die ich Anfang Mai hatte, bin ich nun wieder direkt schwanger geworden und dürfte nun in der 6.SSW sein. Meinen 1. Termin habe ich jetzt am Do.
      Seit etwa drei Wochen habe ich ständig ein Zwicken ind Pieksen im Unterleib verspürt, was sich durch langes Sitzen verstärkt hat.
      Seit heute morgen habe ich mensartige Schmerzen und renne ständig zur Toilette, da ich das Gefühl habe, meine Periode bekommen zu haben. Bisher aber ist zum Glück keine Blutung eingetreten. Ich habe lediglich etwas vermehrter weißlicher durchsichtiger Ausfluss. Nach der Arbeit habe ich mich direkt hingelegt und mit einem Kirschkernkissen versucht mit Hilfe der Wärme die Schmerzen zu lindern, was aber bisher ohne Erfolg gewesen ist. Auch warmes Baden hat keine Linderung gebracht. Vielmehr hatte ich heute abend vermehrt Stuhlgang und ein Völlegefühl?
      Ich habe nun große Angst vor einer erneuten FG.
      Was könnten die Ursachen für Schmerzen sein? Mutterbänder oder Darmbeschwerden?
      Welchen Tipp könnt ihr mir geben um die Schmerzen und auch das unangenehme Ziehen zu lindern?
      Sollte ich bereits morgen schon zur FÄin gehen oder reicht ein Arztbesuch am Donnerstag aus?

      Ich danke euch schonmal für die Antworten.

      Liebe Grüße
      Jenny

      • (2) 12.06.19 - 09:17

        Hallo jenny,

        diese Beschwerden können ganz normal sein, oder aber auch auf eine erhöhte Kontraktilität hinweisen. Man kann da ausser Ruhe und Magnesium einnehmen nicht viel machen. Solange keine Blutung auftritt können sie den regulären Termin abwarten. Gute Besserung, fw

        • (3) 14.06.19 - 17:15

          Hallo Frau Weigert,
          Ihre Nachricht hatte mich etwas beruhigt. Es war soweit auch wieder alles on Ordnung gewesen. Gestern hat sich bei der FÄ beim US eine schön aufgebaute Schleimhaut mit einer Fruchthöhle und Dottersack gezeigt. Bei genauem Hinsehen war auch schon der 1mm großer Embryo zu erkennen. Laut Ärztin bin ich in der 6.SSW und es sieht soweit alles gut aus.
          Eigentlich ein Grund glücklich zu sein. Nun gab es eben diesen Vorfall und bin nun völlig verzweifelt:
          Heute nachmittag habe ich wieder diese quälende mensartigen Unterleibsschmerzen bekommen (dumpf, fast kollikartig). Ich habe dann etwas früher Feierabend gemacht. Auf dem Heimweg (etwa 75 km bis nach Hause) wurden die Schmerzen so extrem dass ich nicht gewusst habe wie ich mich richtig hinsetzen soll. Mir ist speiübel geworden und ich konnte auf der Autobahn gerade noch auf dem Standstreifen halten, als mir der Kreislauf zusammengebrochen ist. Ich hatte einen kalten Schweißausbruch. Nachdem Übergeben, ein paar Winde gehen lassen (Sorry für die Details) und kurz Beine hochlegen ging es dann wieder etwas und habe es irgendwie nun nach Hause geschafft.
          Ich weiß nicht was das nun schon wieder war. Kann das mit der SS aufgrund der Verstopfung zusammen hängen oder ist das was für den Hausarzt? Mir gehts jetzt wieder besser, soll mein Mann mich trotzdem in die Notaufnahme fahren um die Ursache abklären zu lassen?

Top Diskussionen anzeigen