Zyklus-Schwankung PCO

    • (1) 20.08.19 - 21:27

      Guten Tag und danke für Ihre Mühe.
      Ich hatte bisher ohne Pille (nach der Geburt meiner Tochter fing ich mit der Pille erst gar nicht wieder an)immer einen Zyklus von 31 Tagen, ich konnte die Uhr danach stellen. Durch 2 Fehlgeburten wurde Anfang des Jahres bei mir ein leichtes PCO vermutet und genau seit dieser Zeit ist mein Zyklus bei 34 Tagen, wobei ich einmal sogar 28 hatte.
      1. Frage: was kann Frau gegen einen zu hohen Androgenwert tun bei Kinderwunsch?
      2. Frage: wie erklären sich nach Jahren plötzliche Zyklusschwankungen bzw. Verlängerungen? Mönchspfeffer ist bestellt, Clomifen habe ich Sorge vor.

      • (2) 22.08.19 - 18:24

        hallo jojo,
        zu 1. Gewichtsabnahme und sportliche Betätigung mind 3x wo senken die Androgenwerte etwas was häufig den Zyklus und auch die Ovulation verbessert! ansonsten zb mal clavella probieren....
        zu 2. da der Zyklus keine statische Größe in ihrem Leben ist kann es durch diverse Veränderungen sowie Alter, Schwangerschaften zu Zyklusveränderungen , Störungen und auch Blutungsmusterveränderungen kommen, die nicht sofort krankhaft sein müssen...
        grüße, fw

Top Diskussionen anzeigen