Akne Inversa Behandlung und Zyklus

    • (1) 21.08.19 - 14:52

      Guten Tag Frau Dr.

      Ich befinde mich derzeit in einer Langzeittherapie gegen eine starke Form der Akne Inversa. Ich muss 3 Monate zwei verschiedene Antibiotika 2x täglich einnehmen. Einmal Clindasol 300mg ( Wirkstoff: Clindamycinhydrochlorid) und einmal Eremfat ( Wirkstoff: Rifampicin). Ich hätte bei normalem Zyklus meinen ES am 11.08. haben müssen. Am 07.08. sind wir in den Urlaub gefahren und ich habe mich dagegen entschieden, Ovus mit auf die Reise zu nehmen da ich immer den Mittelschmerz spüre. Diesen Zyklus das erste mal dann nicht. Und nun wäre ich heute eigentlich bei ES+11 und plötzlich trudelt die Mens ein. Es waren nur 27 Tage bei einem regelmäßigen 32 Tage Zyklus.
      Ist es denn möglich, dass mir das Antibiotikum nun meinen ganzen Zyklus durcheinander wirft und den ES verhindert? Ich bin gerade ziemlich verwirrt und keiner kann mir so recht Auskunft über meine Lage geben.

      Liebe Grüße
      Micha

      • hallo m.,
        ja das kann natürlich sein dass der Zyklus auch auf Medikamente als auch Stress, veränderte Immunlage ect reagiert. Ich würde unter 2 versch Antibiotika über 3 Monate keine Schwangerschaft anstreben... Eher danach...grüße, fw

Top Diskussionen anzeigen