Hilfe - erhöhtes Testosteron und trotzdem Eizellreifung ?

    • (1) 23.08.19 - 21:15
      Inaktiv

      Hallo!
      Mir liegt doch eine Frage schwer im Magen ..

      Wir haben schon ewig lang einen Kinderwunsch und ich habe auch schon 7. Inseminationen bekommen.
      Es reift jeden Monat problemlos ein Leitfollikel heran. Aber bisher hat es noch nicht einen positiven Schwangerschaftstest gegeben .
      Insgesamt üben wir schon seit 2016 an einem Baby.
      Jetzt habe ich, weil ich eine Weile schon Haarausfall habe, auf eigene Faust neben Eisen und ein paar anderen Blutwerten auch den Testosteron wert bestimmen lassen und der war doch ganz schön hoch.
      Wie kann es sein, dass ich bei so einem Wert trotzdem Follikel habe, und meine Periode nicht ausbleibt oder ich diese Zysten wie beim PCO habe?
      Muss ich mir Gedanken machen ?
      Der Wert war bei 31,0 nmol/l
      Und wie kann ich diesen Wert evtl. von alleine senken ?
      Können Sie mir einen Rat geben?
      Vielen Dank !!!

Top Diskussionen anzeigen