Niedriger Blutdruck durch ASS 100?

    • (1) 09.09.19 - 12:01

      Guten Tag,

      kurz zur Vorgeschichte: Im Januar hatte ich bereits einen Frühabort. Damals wurde, leider erst als es zu spät war, ein sehr niedriger Blutdruck bei mir festgestellt. Etwa von der 6. Bis 9. Woche hatte ich ständig Kopfschmerzen und extreme Antriebslosigkeit. Ich dachte, das wäre normal in der Frühschwangerschaft. Dann der Abort. Etwa ab der 6. Woche nahm ich ASS 100, da ich damals bei meinem Sohn zum Ende der Ss eine Präeklampsie entwickelt hatte. Humangenetik war unauffällig.

      Nun bin ich wieder in der 6. Ssw, nehme seit reichlich einer Woche wieder "vorbeugend" ASS 100 und bekomme wieder diese dumpfen Kopfschmerzen. Blutdruck heute Morgen nach dem Frühstück: 91/65 Puls 72. Jetzt nachdem ich unterwegs war 125/75 Puls 75.

      Ich bin sonst allgemein viel Bewegung und trinke auch ausreichend Wasser. Kaffee nur am Morgen.

      Kann das an dem ASS liegen und könnte dieser phasenweise niedrige Blutdruck schon wieder Schaden angerichtet haben? Ich habe nun Angst, dass genau diese vorbeugende Maßnahme der Grund für einen weiteren Abort werden könnte.

      Vielen Dank für Ihre Hilfe.

      • hallo l,
        das ASS ist sicher nicht verantwortlich für den Blutdruck, das kommt von der Schwangerschaft allein ... und betrifft viele Frauen. ein abort gibt es dadurch aber nicht, das hat andere Ursachen. das ASS dient dazu im Gegenteil die Durchblutung im Gewebe und bei der plazentaentwicklung zu verbessern.......viel Glück, fw

Top Diskussionen anzeigen