Zyklusregulierung: Keine Blutung nach Cyclo Progynova

    • (1) 23.09.19 - 09:50

      Guten Tag,

      Vorab: Habe natürlich noch einen Termin beim niedergelassenen Gyn - allerdings erst Mitte Oktober.

      Zu meinem Thema:
      Habe aufgrund einer schmerzsymptomatik von Januar bis August 2019 Duloxetin (SSNRI), genommen. Darunter hatte ich wiederholt Follikelzysten mit Dauerblutung und damit verbundenem niedrigen Ferritinwert. Behandlung erfolgte mit chlormadinon 12 Tage jeweils. Nach Absetzen des Duloxetin erneut eine follikelzyste links, diesmal aufgrund KiWu Behandlung mit Cyclo Progynova. Habe vor 2 Wochen nun die letzte Tablette genommen, seitdem keine Abbruchblutung bekommen. TSH ist in der Norm, Ferritin zu niedrig, daher Substitution durch Ferrosanol. Mehrmalige Schwangerschafttests waren negativ.

      Nun zu meiner Frage: Woher können die ständigen Zysten kommen?

      Und warum bekomme ich keine Abbruchblutung? Was sollte man noch untersuchen?

      Wäre sehr dankbar für eine Hilfestellung.

      • hallo,
        die meisten Frauen bekommen mal Zysten, was eigentlich kein problem ist. bei ständig wiederkehrenden Zysten ist ggf die Eizellreifung/ Folikelreifung und die Ovulation gestört, also ein Hormonproblem. Auch Medikamente oder Hormone zur Einnahme können das triggern. Warum sie keine Abbruchblutung bekommen weiß ich nicht, es fehlt aber ggf der hormonelle Impuls dazu. Bitte mit ihrem behandelnden Arzt klären, grüß, fw

Top Diskussionen anzeigen