Zwillinge Zervixinsuffiziens mit Trichterbildung

    • (1) 07.10.19 - 15:26

      Hallo,

      ich bin in der 18. Woche schwanger mit zweieiigen Zwillingen. War am Dienstag zur Kontrolle beim FA. Sie stellte dann fest das sich ein Trichter gebildet hat. Zur Kontrolle und weiterer Abklärung hat sie mich ins KH geschickt. 
      Dort wurde nochmal ein vaginaler Ultraschall gemacht. Die stellten einen Trichter von 1,6 cm fest und der Gebärmutterhals war dann bei 3,7cm. Mein GmH ist eh verkürzt durch eine vorherige Konisation. Dort wurde mir gesagt das alles was über 3cm ist noch gut sei. Alles was drunter geht wäre kritisch. Bin dann 2 Tage zur Kontrolle da geblieben. In den 2 Tagen hat sich nichts verändert. Ich habe dort Magnesium bekommen. Muss morgen zur Kontrolle wieder zu meiner FÄ. 
      Mit meiner Hebamme hab ich gesprochen die sagte mir, dass ich Schüssler Salze Nr 7 mit Magnesium Verla nehmen soll 3x am Tag. 
      Der Arzt im Krankenhaus hat gesagt ich solle mich schonen aber nicht nur liegen muss. Es einfach langsam angehen. Darf auch kleine Spaziergänge machen. Ich hab trotzdem Angst das mit den Zwergen was passiert und die früher kommen auch wenn sie top fit sind. 

      Was kann ich tun?

      Lg

      • hallo,
        erstmal bitte keine Sorge, die Werte sind für Gemini in Ordnung, erst recht wenn stabil und eine Konisation vorher war. Trotzdem sollten sie Ruhe einhalten und Magnesium nehmen, ggf auch Progesteron vaginal wenn es sich weiter verkürzt. Auch ein Pessar als Stütze ist möglich. Eine vaginale Infektion sollte ebenfalls ausgeschlossen werden. Eine Vorhersage wie es weitergeht kann aber leider niemand machen, alles gute, fw

Top Diskussionen anzeigen