Pco

    • (1) 17.10.19 - 14:56

      Hallo liebe Fr. Dr. Weigert,

      durch mein Pco habe ich unregelmäßig meine Periode und auch recht lange Zyklen .

      Ich habe mal gelesen das bei langen Zyklen ohne Eisprung es sich nicht um eine "echte" Menstruation handelt, sondern das wäre eine Durchbruchblutung. Ist das richtig ?

      Ist es bei Pco sehr wahrscheinlich bei einem langen Zyklus keinen Eisprung gehabt zu haben (45-80Tage) ?

      Ich frage weil meine Frauenärztin letztens gefragt hatte wie oft im Jahr meine Periode habe durch das Pco. Im Nachhinein habe ich mich gefragt ob eben diese Durchbruchblutung dann wirklich nicht dazu zählt.

      Entschuldigung für die lange Ausführung.

      Liebe Grüße

      • hallo,

        ja bei PCO kann das tatssächlich so sein. jedoch weiß man ja nicht was jetzt die Periode ist nach ES oder eine andere Blutung. wichtig ist dass der Zyklus ggf eingestellt wird hormonell um einen Östrogenmangel vorzubeugen ( Stichwort Knochengesundheit). bei Kinderwunsch kann man ebenfalls mit mönchspfeeffer oder clavella versuchen es zu verbessern. GGF hilft auch off Label metformin oder letrozol. bitte mit dem gyn besprechen, vG fw

        (3) 18.10.19 - 19:13

        Das stimmt. Leider kannst du es nicht unterscheiden. Ich habe ein paar zyklen lang ovus benutzt und die waren nie positiv, darum denke ich, dass ich in diesen zyklen dann auch keinen ES hatte.

        Bei mir hat es dann mit Mönchspfeffer, inositol und metformin geklappt. Und clearblue advanced monitor. Bin jetzt in der 36. Ssw🙂

        • (4) 18.10.19 - 19:15

          Sorry hab nicht gesehen, dass es die Kategorie "Frag unsere Frauenärztin" ist. Ich bin natürlich keine Ärztin. Mein Beitrag kann gerne gelöscht werden.

Top Diskussionen anzeigen