Erzieherin im U3 Bereich - Frühschwangerschaft - wann melden

    • (1) 27.10.19 - 16:56

      Hallo Frau Weigert,

      Ich durfte gestern morgen mit dem Clearblue positiv testen (1-2 Woche)
      Meine letzte Periode begann am 21.9 und laut Temperatur war mein Eisprung um den 11.10 rum (Zykluslänge 35 Tage)

      Ich arbeite als Erzieherin im U3 Bereich und weiß aktuell garnicht, ob ich alle Impfungen hätte oder ob ich sofort ins BV käme.
      Mir ist auch bewusst, dass ich bei der Fa nicht sofort einen Termin bekommen werde und wenn, dass man vermutlich nichts sehen kann..

      Ich hatte im Juli bereits einen frühen Abgang in der 6. Woche (5+4) und weiß jetzt so garnicht in welcher Reihenfolge ich was machen soll, da ich immernoch etwas Angst davor habe, dass es vielleicht wieder abgeht. Hätte auch erst gestern meine Periode bekommen müssen.

      Ich weiß nur dass ich bereits vor NMT im Juli extreme Krämpfe hatte und im Moment spüre ich so gut wie garnichts. Hin und wieder mal ein leichtes ziehen.

      Wie gehe ich denn nun am besten vor?
      Fa morgen anrufen, Termin ausmachen für in 2 Wochen und währenddessen weiter normal arbeiten?

      Danke im voraus für Ihre Antwort 💚

      • (2) 27.10.19 - 17:25

        hallo, das ist ihre persönliche Entscheidung und kein Muss. Der Gyn sieht jetzt noch gar nichts und kann auch nicht sagen ob die SS gut geht. Wann und wie sie es ihrem AG sagen ist tatsächlich ihre Entscheidung. Der gyn kann sie aber rechtlich bis zur Klärung des Impfstatus und ggf labor durch den Betriebsarzt normal krank schreiben. Ein ggf BV kommt dann vom AG wenn sie nicht ausrechend immun sind bei zb CMV, Parvovirus B19, Varizellen, Haben sie eine komplette Immunität können sie weiter arbeiten. VG fw

Top Diskussionen anzeigen