Schwach positiver Ringelrötel-Titer

    • (1) 28.10.19 - 11:18
      Sola-1988

      Guten Tag,

      ich habe heute meine genauen Titer für Ringelröteln bekommen. Der IgG liegt bei 2,6 und damit im grenzwertigen Bereich. Laut meiner Ärztin bin ich damit nicht sicher immun (sicher wäre es erst ab 3,5).
      Was kann ich aus diesem schwach positiven Titer schließen? Bin ich genau so ungeschützt wie mit einem negativen Titer, oder zumindest etwas besser? Ich bin Lehrerin und habe Angst, mich nach meinem Beschäftigungsverbot (bis 20. Woche) noch anzustecken.
      Vielen Dank für Ihre Hilfe!

      • hallo, das muss mit dem betreffenden Labor abgeklärt werden wie die aufgrund der Testsubstanzen die grenzwertige Titersituation einschätzen. GGF ist der Titer auch nur so niedrig da gerade erst eine Infektion stattgefunden hat und er gerade ansteigt. also bitte nochmals mit dem Labor abklären und ggf neu testen, bzw auch den IgM komplettieren, VG fw

        • (3) 29.10.19 - 19:13

          Danke für die Antwort!
          Der IgM wurde auch getestet und war eindeutig negativ. Dass der IgG wegen einer akuten Infektion noch steigt, kann ich mir also nicht vorstellen.
          Einen erneuten Test habe ich aber in 3-4 Wochen auf jeden Fall vor (da ich erst seit Kurzem im Beschäftigungsverbot bin und sichergehen möchte, dass ich mich nicht vorher schon angesteckt habe).

Top Diskussionen anzeigen