Röschenflechte

    • (1) 02.11.19 - 20:15

      Guten Abend,

      Ich hoffe Sie können mir eine wichtige Frage beantworten. Mein Sohn, 8 Jahre alt, ist bereits seit ca. 2 1/2 Monaten an Röschenflechte erkrankt. Nun bin ich in der 7. Woche schwanger. Ich selbst bin nicht erkrankt. Kann dies nun trotzdem für mein Ungeborenes gefährlich sein oder muss ich bestimmte Vorkehrungen treffen?
      Vielen Dank im Voraus für Ihre Hilfe.

      • (2) 03.11.19 - 17:54

        hallo,

        was genau meinen sie mit Röschenflechte??? den Begriff kenne ich so nicht, fw
        Röteln, Ringelröteln...????

        • (3) 03.11.19 - 19:06

          Der genaue Fachbegriff lautet Pityriasis rosea

          • (4) 04.11.19 - 15:01

            hallo, meines Wissens nach handelt es sich um Erreger der herpesvirenfamilie. Die Erkrankung ist nicht ansteckend, kann aber selbst auch erworben werden. man kann sich nur durch übliche Hygienemaßnahmen schützen. nach studienlage sind keine sicheren hinweise dass die Infektion tatsächliche Schäden beim Feten hervorruft, kann aber bisher nich nicht abschließend gesagt werden. GGF kann man eine Therapie mit aciclovir überlegen oder einfach abwarten. bitte nochmal mit ihrem gyn besprechen. VG fw

Top Diskussionen anzeigen