Progesteron bei Zervixverkurzung- Risiken?

    • (1) 04.11.19 - 01:06

      Hallo,

      Ich habe 2012 ICSI Zwillinge entbinden in 34+4 nach wochenlangem KH Aufenthalt nach Zervixverkurzung mit Trichterbildung (21SSW, 0,8cm).

      Ich bin Jetzt 27+2 mit einem Kind nach erneuter ICSI.

      Mittlerweile leben wir im Ausland. Zur Vorsorge habe ich zweiwöchentliche Scans des Zervix. vor 2 Wochen 4,4cm. Heute 2,7cm. Einen Arzt sehe ich erst in 10 Tagen.

      Frage: was sind die Risiken vaginales Progesterone vorsorglich einzunehmen?

      • hallo Progesteron können sie nehmen, zb 2x 200mg vaginal /Tag, sinnvoller wäre aber ggf ein Pessar was vor dem Gebärmutterhals liegt und die SS stützt. Auch sollten vorz. Wehen oder eine vaginale Infektion ausgeschlossen werden als Ursache der Verkürzung. Progesteron kann sehr müde machen und Ausfluss produzieren. Eine schädliche Wirkung auf den Feten hat es nicht. VG fw

Top Diskussionen anzeigen