Präeklampsie

Hallo,
Ich habe ab dem 23 SSW unter Präeklampsie gelitten. Meine Kleine musste 27+1 SSW geholt werden,da meine Blutdrücke nicht mehr einstellbar waren mit Presinol. Nun sind es 3 1/2 Monate her , das meine Kleine per Kaiserschnitt geholt worde, aber meine Blutdrücke werden nicht normal. Zwischenzeitlich habe ich um die 1150/100 Werte, aber auch nicht mehr. Sonst hatte ich bis zu 200/120 Werte. Ab und zu leide ich dabei unter Kopfschmerzen. Meine Leberwerte waren auch erhöht, die aber nun wieder im Normbereich sind. Meine Frage ist nun wann ob sich der Blutdruck irgendwann normalisiert und wann das passieren wird oder werde ich lebenlang unter hohen Blutdruck leiden müssen.

LG

1

hallo, mit den , über die Schwangerschaft hinausgehenden, Problemen des Blutdrucks müssen sie sich unbedingt internistisch vorstellen. Hier sollte weitere Diagnostik gemacht werden und sie ggf auf ein Präparat eingestellt werden um spätere Schäden an den Gefäßen oder den Nieren zu verhindern. In Einzelfällen bleibt die Blutdruckveränderung leider auch als Erkrankung nach einer Präeklampsie die behandlungsbedürftig ist. Alles gUte, fw.