Epilepsie: Genmutation in Pränataltest auffindbar?

Hallo Frau Dr Weigert,
Mein Mann hat an unseren Sohn eine Genmutation vererbt (kcnq2, ein Kaliumkanal, Folge: Grand Mal Krampfanfälle im ersten Lebensjahr) und die "Chance", dass das wieder passiert, steht 50:50.
Ich bin jetzt in der 9.ssw und frage mich, ob man das im Rahmen der Pränatalen Diagnostik mit abfragen kann? Dann könnte man gleich nach der Geburt medikamentös gegenwirken und auch die Wahl der Entbindungsklinik hängt irgendwie davon ab...
Welcher Test könnte so etwas mit prüfen?
Hoffentlich haben Sie einen Tipp!

Liebe Grüße,
Belladonna83

1

hallo, ein Test darauf ist mir so nicht bekannt. Bitte wenden sie sich für weitere Informationen an einen Genetiker und Pränatalmediziner. alles gute, fw