II. Screening – Maße noch okay?

Hallo liebe Frau Dr.,

nach Ratschlag im normalen Urbia-Forum würde ich mir gerne Ihre zweite Meinung einholen.

Das Ergebnis beim II. Screening in der SSW 19+3 wurden folgende Werte festgehalten:

BPD: 4,18
KU: 15,06
ATD: 3,81
AU: 12,30
FL: 3,22

Meine Frauenärztin meinte, dass der Fötus zu klein/zu leicht sei und ich mich oft hinlegen soll. Da ich auf der Arbeit viel Stress habe und mich tagsüber nicht hinlegen kann, würde ich mich hier sehr über Ihre Meinung freuen.

Sind die Maße/das Gewicht (falls man das errechnen kann) kritisch? Und sollte ich lieber mal zuhause bleiben, damit ich mich hinlegen kann und die Nahrungszufuhr besser funktioniert?

Ich freue mich auf Ihre Meinung und danke im Voraus!

1

hallo, wenn die Messungen richtig gemacht wurden und das Baby dafür die optimale Position hatte ( sonst verzerren sich die Werte) ist das Baby etwas zu leicht für die Schwangerschaftswoche. Da kopf und Bauch symmetrisch kleiner sind gibt es 1. die Möglichkeit dass der Termin nicht stimmt, das baby also jünger ist; 2. die Variante dass es genetisch etwas leichter ist, 3. die Möglichkeit dass es aufgrund eines Versorgungsproblems zu leicht ist. Um das zu klären sollte man zeitnah die Messung kontrollieren wie es weiterwächst und einen Doppler machen um ggf eine Plazentainsuffizienz auszuschließen. Mehr Ruhe oder selbst mehr essen hilft da leider gar nichts. Alles gute, fw