Hormone

Hallo

Ich bin Lip-/Lymphödem, Bluthochdruck und Venenproblem Patientin und darf dem entsprechend keine MicroPille nehmen. Jetzt verhält es sich so, dass ich während der Schwangerschaften (8 Stück) immer abgenommen habe und DANACH mit jeder monatlich kommenden Regel nehme ich im Laufe des Zyklus immer zu. Was im Augenblick heißt, das ich innerhalb der letzten 5,5 Monate (Geburt Oktober 2019) das Gewicht was ich während der SS verloren habe wieder drauf habe.
Jetzt stellt sich für mich die Frage, ob es nicht evtl. sinnvoller wäre doch die Pille zu nehmen, weil dann habe ich das Problem den Hormonschwankungen während des Zyklus nicht und, hoffe ich zumindest, nehme nicht mit jedem Zyklus weiter zu? Lieber spritze ich mir täglich eine Dosis Heparin wegen der Pille, als wieder weiterhin zuzunehmen.
Danke für Ihre Antwort

1

hallo, ihnen wird aus ärztlicher Sicht niemand empfehlen eine Pille zu nehmen bei den Risikofaktoren und zur Abmilderung Tgl. Heparin zu spritzen. Das geht einfach nicht. Zur Verhütung stehen auch andere Methoden zur Verfügung. Den Stoffwechsel und die Gewichtszunahme muss man anders klären, zb Sport, Ernährungsberatung, ggf Metformin... das ist dann eher ein internistisches Anliegen. VG fw