Hormonelle Disbilance

Hallo liebe Experten. Wegen dauerblutung wurde bei mir gebärmutterspiegelung + Ausschabung gurchgeführt. Das Ergebniss nicht auffälig. Zwei Monate später wieder Dauerblutung mit grosse Gewäbestücke. Frauenarzt hat hormondiagnostik gemacht dabei kam hormoneledisbilance raus. Zu viele Östrogene. Terapie östrogenfreie Pille . Obwohl ich eigentlich kein Schutz brauche, da ich kein GV habe. Mit der Pille gings gut aber nur 4 Wochen. Ich nehme die jetzt 3 Monate und ich blute. Mal nur Schmiere, mal stark mit Gewebe. Frauenarzt sagt ab sofort doppelte dosis da es für mich schwach sein könnte (han 25 kilo Übergewicht). Und wenn es nicht besser ist dann verödung. Ich habe dosis nicht erhöt, habe Angst von Nebenwirkung. Eine OP möchte ich jetzt mitten im Coronakrise nicht haben.
Habe überlegt mal 7 Tage pause zu machen, damit ich ausblute? Was raten Sie mir?
Bin 39 Jahre alt.
Danke
Liebe Grüsse

1

hallo, ich denke der Vorschlag ihres Gyn ist absolut gut gewesen zur Problemlösung. Alternativ kann man eine Hormonspirale einlegen die die Schleimhaut zur Ruhe bringt. Eine Pause machen führt nur wieder zur Fehlregulation , deswegen nicht zu empfehlen. VGfw

2

Vielen Dank Frau Dr Weigert. Werde ab heute mit doppelte Dosis probieren. Eine morgens, eine abends. Wielange wurden Sie mir raten 2 pillen zu nehmen? In 4 Wochen habe ich ein Kontroltermin.
Liebe Grüsse aus Steglitz:)

3

hallo, würde ich mal für 3 Wochen machen solange sie keine Nebenwirkungen davon haben. VG fw