Minipille abgesetzt- Unterleibsschmerzen etc.

Liebr Fr. Doktor,

Ich habe von 2 1/2 Wochen meine Minipille abgesetzt. Habe damit nur 2 Monate verhütet.
Davor hatte ich Evra (wechselte wegen dauernder Zwischenblutungen, schmerzenden Brüsten und Bauchziehen) leider änderte sich mit der Minipille (bis auf die Blutungen die weg waren) nicht viel.

Nun aber mein Problem, ich habe einen Tag nach Absetzen Zwischenblutungen bekommen, welche zuerst nach einem Tag wieder weg waren. Seither habe ich ein dauerndes Ziehen im Unterleib. Hatte dazwischen mal wieder einen Tag Zwischenblutungen nach dem GV. Das Ziehen wurde jedoch inzwischen stärker und ist IMMER da und ziemlich unangenehm.

Hinzu kommt dass ich teilweise fürchterlich aufgebläht bin, auch mein Unterbauch ist geschwollen, und druckempfindlich von außen.

Meine FA ging mit Ende März in Pension und jetzt in der Krise nimmt kein Arzt Neupatienten, es ist niederschmetternd.


Ist das normal? Ich kenne diese Symptome überhaupt nicht.

LG

1

hallo, das kann ich leider nicht komplett beurteilen ohne Untersuchung. Ggf gibt es ja Ursachen, zb eine Zystenbildung am Eierstock, die diese Beschwerden verursachen. haben sie stärker werdende Beschwerden können sie sich auch notfallmäßig in einem kH vorstellen oder erkundigen sich über die kassenärztliche Vereinigung ihres Bundeslandes welcher Arzt noch Patienten betreut aktuell. VG fw