Kinderwunsch und Angst

Hallo:)
Ich bin 25 und mein Partner und ich versuchen es seit einem Jahr. Ich mache mir ständig viel zu sehr Druck. Ich kriege es auch nicht weg. Gucke jeden Tag mind. 4 mal in die Schwangerschaftsapp rein und denke diesmal hat es bestimmt geklappt. Und auch mit ausrechen und dem ganzen pi pa po. Mein letzter Zyklus war anders. (Mein Zyklus ist immer regelmäßig) anstatt 6 tage hatte ich nur 3 tage ganz schwach eine Blutung. Keine normale Menstruationsblutung. Test gemacht, negativ.
Jetzt habe ich vor fast 2 Wochen einen zwischenblutung bekommen, war eher nur paar tropfen beim abwischen und die Farbe war zartrot/rosa. Habe jetzt Anzeichen wie Übelkeit, Brustschmerzen etc. Warte jetzt zum nmt tag. Mein Problem ist nur und das ist weitreichender.. meine mutter war angeblich unfruchtbar, ich war eine risikoschwangerschaft. Die Schwangerschaft wurde vom Arzt in der 12 ssw erkannt. Alle schwangerschaftstest davor waren negativ. Egal von welcher marke, deswegen ist sie ja dann zum arzt gegangen. Meine fragen sind jetzt, wie gehe ich am besten mit dem Druck um ? Wird mir das auch passieren mit den negativen tests? Ich kann auch nicht einfach in die praxis zu meinem FA fahren, die hat zu... HILFE kriege von meinem FA auch zurzeit keine Auskunft, wegen der Coronakrise. Bitte um Hilfe und für ein bisschen Beruhigung.
Danke schonmal im Voraus.
Lg
Traumkugel25

1

hallo,bitte versuchen sie ruhig zu bleiben. Ehrlich gesagt habe ich noch nie erlebt dass ein test bis zur 12 SSW negativ war. Und Unfruchtbarkeit oder negative Tests sind auch nicht vererbar. d.h. ihre Sorgen sind nicht plausibel. erklärbar. Warten sie bitte auf den NMT um zu testen. Drücke fest die Daumen, VG fw