Schwanger nach Polytrauma

Hallo,
Ich habe ein großes Problem.
Letztes Jahr in April hatte ich einen schlimmen Autounfall mit einem Geisterfahrer.
Ich wurde leider sehr schwer verletzt, wirbelbrüche, ausgeprägter Pneumothorax, Rippenserienfraktur, schwere Beckenprellung mit Blutungen usw...
Seit Januar bin ich endlich wieder zu Hause bei meinem Mann und unseren Kindern ( 2 und 5). Allerdings habe ich schwere Probleme mit meinem Rücken und meinem Schreibarm durch die BWK Frakturen, Probleme mit der Lunge und leider auch eine schwere PTBS, ohne Schmerzmittel und Psychopharmaka geht nix im Moment.
Und habe ich vor 6 Tagen einen positiven SStest gemacht, ich habe zwar erst übermorgen Termin beim FA, aber wir haben lange geredet und wir glauben dass ich weder psychisch noch körperlich einer schwangerschaft im Moment gewachsen wäre , auch weil meine letzten Schwangerschaften problematisch waren.
Im Moment wachsen wir gerade erst wieder in den Alltag rein, allein mit den Hilfen die ich benötige und ich sehr für meine Kinder da sein muss, weil sie auch seeeehr unter dem allen gelitten haben...
Zudem fangen wir im Sommer mit Hausbau an nachdem erst mal alles auf Eis lag und allein dass wird schon eine Herausforderung.
Vielleicht haben sie einen Rat für mich...
Danke und mit lieben Grüssen

1

hallo, oh das ist ja eine tragische Geschichte. Gut dass sie nun wieder ins Leben mit ihrer Familien starten können. Ob sie letztlich für eine Schwangerschaft bereit sind müssen sie natürlich selbst entscheiden. Wenn man den text liest hat man aber den Eindruck das sie schon in Richtung einer Entscheidung tendieren, was absolut verantwortungsbewusst und gut verständlich ist. Sprechen sie in ruhe auch mit ihrem Gyn , auch über die ggf Besonderheiten in Schwangerschaft und Geburt, und wägen dann ab, auch was die Medikamente dabei betrifft. Zudem würde ich auch das Thema Verhütung dann ansprechen....Alles Gute für Sie! fw