Zweite Zyklushälfte Schmerzen mit Bltungen

Thumbnail Zoom

Hallo,

leide seit Februar unter Blutungsstörungen und Schmerzen.

Im Februar Zyklus litt ich unter einer sehr starken Periode mit einer Dauer von 12 Tagen. Nach einem Arztbesuch wurde ein Myom, Polyp festgestellt.
Es hieß man müsse es rausoperieren, aber aufgrund von Corona werden nicht lebensnotwendige OPs nicht mehr durchgeführt.

Der Zyklus im März und der jetzige im April sind identisch. 2 Tage nach dem Eisprung beginnen Schmierblutungen und es treten erhebliche Schmerzen mit Brennen auf bis zum Einsetzen der Periode. Also 14 Tage am Stück.

Was kann ich tun? Habe fast 19 Tage Blutungen (mit Periode) mit Schmerzen im Monat. Kann das Myom der Auslöser sein? Mein Frauenarzt sagte, ich solle in drei Monaten wieder vorsprechen, es reguliert sich von allein.

Habe aufgrund der Schmerzen in der zweiten Zyklushälfte öfter Krankmeldungen und durch den Kinderwunsch zusätzlich Belastungen.

Fühle mich aufgrund von Corona allein gelassen. Was kann ich tun?

1

Hallo, sowohl Polypen oder kleine Myome die in der Gebärmutter sitzen können diese Beschwerden verursachen. Da hilft leider nur entweder eine Pille die die Beschwerden und Blutungen ggf etwas reguliert oder , was eben besser ist dem ganzen auf den Grund zu gehen mit einer Gebärmutterspiegelung und der Entfernung des Polypen. Aktuell werden zunehmend diese nicht notfallmäßigen kleinen Op´s auch wieder durchgeführt. Vielleicht erkundigen sie sich in ihrer Region wo genau. alles Gute, fw

2

Vielen Dank für die schnelle Antwort! Werde weiter versuchen einen Kliniktermin zu bekommen.