White Spots + Nierenbeckenerweiterung beim Mädchen

Hallo,

ich bin in der 20. Woche und hatte heute meine 2. Ultraschalluntersuchung beim frauenarzt und da wurde bei unserem Mädchen eine Nierenbeckenerweiterung beidseitig und White Spots festgestellt. Meine FA war allerdings mega entspannt (was sie auch wirklich immer ist) und meinte nur, dass es nicht schlimmes wäre und das sehr häufig vorkommt. Sie will mir trotzdem eine Überweisung zum Klinikum mitgeben, allerdings auch nur, weil sie sich rechtlich absichern will. Nun habe ich folgenden Fehler gemacht: ich habe gegoogelt. 😞 Leider kamen mir zu allererst die Worte „Down Syndrom“, mehr als ein „Softmarker“ und vieles mehr in die Quere. In der 14. Woche hatte ich bereits ein 1. Organscreening und dort wurde wirklich nichts von dem diagnostiziert. NT: 1mm und sonst auch keine Auffälligkeiten. Daher hatte ich damals auch keine weiteren Tests machen lassen. Nun machen wir uns natürlich große Sorgen und müssen uns jetzt leider gedulden bis zum Kliniktermin. Haben Sie damit bereits Erfahrungen machen können? Vielleicht können Sie uns ja schon etwas aufmuntern, solange wir warten müssen.

LG

1

Huhu,
Ich kann dir nur etwas zu den white Spots berichten da ich (in der Familie) vor einem Jahr den gleichen Fall hatte.
Das kann wirklich sehr harmlos sein weil das Herz zu der Zeit nicht vollständig ausgereift ist, es bildet sich also im Laufe deiner Schwangerschaft wieder zurück.
Als 'softmarker' für das Down Syndrom zählen white Spots i.d.R dann wenn andere Auffälligkeiten vorhanden sind, d.h für euch wenn keine von eurer FÄ festgestellt wurden, stellt das alles keinen Verdacht darauf dar und geht irgendwann wieder weg.
Allerdings kann ich nur von meiner Seite aus berichten und auch nur so wie es mir erklärt wurde.
Ich wünsche euch alles gute, macht euch erstmal keine großen Gedanken es wird alles gut gehen 😊

2

Hallo, vielen Dank für deine aufbauenden Worte. Wären da nur die White Spots wäre ich auch nicht so skeptisch. Aber durch die zusätzliche Nierenbeckenerweiterung mache ich mir da schon große Sorgen. Dieses Internet spuckt auch einfach zu viel Negatives aus. Naja an sich muss ich leider abwarten und sehen, was kommt. LG

3

hallo, ich verstehe ihre Sorge. In den meisten Fällen von Nierenbeckenerweiterungen ist hinterher alles ok und auch die Erweiterung postnatal nicht mehr nachzuweisen. Das sollte einfach weiter alle paar Wochen im US kontrolliert werden, genauso wie FW Menge und Füllung von Harnblase .. Ein white spot tritt auch viel öfter auf ohne dass gleich eine Trisomie voliegt . Jedoch ist es eben in Studien gesehen worden dass diese Softmarker eine erhöhte Korrelation zu diesen Trisomien und anderen Erkrankungen haben. deswegen die Kontrolle zur Sicherheit. Alles Gute, fw