Sportverbot bei placenta praevia totalis

Guten Tag,

Mir wurde gestern (16. SSW) eine placenta praevia totalis diagnostiziert und deshalb unter anderem Sportverbot erteilt. Jetzt stellt sich mir die Frage, was als Sport zählt. Sind flotte Spaziergänge Sport? Falls nein, dürfen sie auf unebenem Untergrund sein? Sind es die Blutdruckspitzen oder Erschütterungen, die vermieden werden sollen (oder beides)? Wo fängt "nichts heben" an? Muss das strikter sein als die 5 Kilo, die man sowieso nicht regelmäßig überschreiten sollte? Und beinhaltet das Verbot von Geschlechtsverkehr auch bspw den Höhepunkt ohne Geschlechtsverkehr?

Vielen Dank im Voraus!

1

hallo, das liegt in ihrem eigenen Ermessen, man kann ja nicht alles regeln. Ihnen wurde die Situation erklärt und das es eben ein erhöhtes Blutungsrisko geben kann. Wann und durch was das genau ggf ausgelöst wird ist ja reine Spekulation. Im Normalfall wird Sport wie joggen, hüpfen, Aerobic, Gewichtheben... ect und GV definitiv nicht empfohlen. Aber jegliche blutungen verhindern kann das leider auch nicht. Vg fw

2

Vielen Dank!