Vitamin B12 Mangel

Guten Tag Frau Dr. Weigert,

ich bin in der 26. Woche schwanger und es wurde leider wieder ein B12 Mangel festgestellt. Das Selbe hatte ich bereits im Dezember, da bekam ich über 5 Wochen Spritzen dagegen weil ich es schlecht über den Dünndarm aufnehme. Der Wert stieg und war laut HA in Ordnung. Nun ist der Kontrollwert aktuell wieder sehr niedrig und ich muss wieder mit Spritzen substituieren. Kann der Mangel(merkbare Mangelerscheinungen habe ich selbst nicht) der Entwicklung meines Babys geschadet haben? Er war wohl knapp unter 50 und mein HA meinte, 50 wäre für einen Mangel die Grenze. Vielen Dank und viele Grüße Jasmin

1

hallo, ein vorheriger und aktueller Vit b 12 Mangel kann tatsächlich zu Entwicklungsstörungen beim Feten führen. Ob und wie lange bei ihnen einer bestand in der Schwangerschaft kann ich nicht beurteilen. Bitte nochmal mit ihrem Gyn anhand der vorherigen und aktuellen Laborparameter klären. Vg fw

2

Danke für Ihre Antwort, das werde ich tun. Vor der Schwangerschaft wurde der Mangel behoben mit B12 Spritzen und lag bei einem Wert bei 113 (Holo-TC) und nach drei weitern Monaten bei 82. Es wird jetzt davon ausgegangen dass der Wert trotz Tabletten weiter gefallen ist. Den aktuellen Wert kenne ich leider nicht. Mein Hausarzt meinte nur auf meine Frage dass er nicht von einem schweren Mangel ausgeht sondern lediglich von einem leichten.

3

alles klar, dann brauchen sie aber wahrscheinlich auch in der Schwangerschaft weiter diese spritzen. Vg fw