Gebärmutter nach Kaiserschnitt

Hallo,
ich hatte vor 10 Jahren einen Kaiserschnitt und bin nun mit meinem 3. Kind schwanger (9+6).
Ich bin sehr schlank und meine Gebärmutter ist schon seit der 7. Woche für mich tastbar, Ultraschall wurde nun auch schon über den Bauch gemacht, da sie "so weit oben hängt".
Meine Ärztin meint, dass das an der KS-Narbe liegen würde. Gebärmutter und Bauch sind verwachsen.

Hat diese Verwachsung möglicherweise negative Auswirkungen auf die Schwangerschaft oder die Geburt? Und ist diese Verwachsung normal nach einem Kaiserschnitt?

Lieben Dank

1

hallo, Verwachsungen können immer nach diesen Op ´s entstehen. Jedoch kann es auch dadurch zu Unterleibsziehen oder anderen Beschwerden bei weiterem Wachstum der Gebärmutter kommen. Das muss man abwarten, ist leider nicht vorhersagbar. Für das Baby an sich ist da aktuell keine Gefahr. VG fw