Verdauungsenzyme und Probiotika - darf ich das?

Meine Verdauung funktioniert seit der SS nicht mehr richtig, verdaut einfach nicht mehr richtig, müht sich richtig ab, ich fühle mich nach paar Bissen oder Schlucken voll, es tut weh, macht arge Geräusche, zwickt, sticht, bläht, Schmerzen sind eher oben und linksseitig, spätestens ab 16/17Uhr ist mir schlecht bis zum Erbrechen. Ich erbreche dann auch was ich vor 4, 5 Std gegessen habe (ich esse mittlerweile sehr wenig, 3 kleine Portionen, weil es nicht geht, habe 4 kg abgenommen). Ich habe schlechten Geschmack im Mund, kann ohne Meds keinen Kot absetzen, der riecht auch echt unangenehm (sorry for this ugly details!)...
Ärzte (Gyn, Allgemein) waren eher ratlos bis desinteressiert ("das ist die SS"), haben mir Omeprazol (gegen Übersäuerung), Cariban (gegen Brechen) verschrieben. Aus der Apotheke hab ich gekriegt Lefax (gegen Blähungen), Macrogol (zum Stuhlgang). Alles mit eher mäßigem Erfolg. Ich leide, bin echt fertig, liege viel rum (weil es sonst schlimmer wird), arbeitsunfähig geschrieben in der 3. Woche.
Jetzt habe ich Verdauungsenzyme und Probiotika entdeckt. Könnte das was bringen? Darf ich das nehmen?
Danke fürs Lesen!

Enzyme wie das: https://artgerecht.com/nzym-premium-verdauungsenzyme oder
https://www.nortase.de/nortase/arzneimittelinformation-einsatzgebiete/

Probiotika wie das: https://www.gardenoflife.de/mikrobiom-einmal-taglich-pranatal-vegetarisch-kaubar/12323329.html?affil=thggpsad&switchcurrency=EUR&shippingcountry=DE&gclsrc=aw.ds&&gclid=EAIaIQobChMI1oilsoeH6gIVQawYCh31iQffEAQYASABEgLyTPD_BwE

1

hallo, das kann ich so gar nicht sagen , würde es mit einem Gastroenterologen mal besprechen.....ggf Magen/Darmspiegelung machen falls eine echte Erkrankung dahinter vermutet wird. Vg fw