Fehlende Periode nach abstillen (nach 1,5 Jahren) auch nach Monaten

Hallo Frau Weigert,

ich hätte gerne mal einen Rat. Meine Frauenärztin ist in der Hinsicht ein wenig zu entspannt (was ich sonst sehr schätze).
Kurz vorab: ich bin 28 Jahre alt. Gesund. Ich habe einen Sohn, der im Oktober 2018 geboren wurde. Vor 8 Wochen habe ich ihn endlich abgestillt. Meine Periode habe ich seit Beginn der ersten Schwangerschaft nicht mehr gehabt. Wir haben bereits länger einen zweiten Kinderwunsch und „üben“ seit Anfang des Jahres.
Leider passiert einfach nix. Seit 6 Wochen spüre ich, dass in meinem Unterleib was passiert. Alle paar Tage habe ich das Gefühl meinen Regel zu bekommen. Bis heute vergeblich. Langsam werde ich wahnsinnig. Ich versuche wirklich entspannt zu bleiben. Aber wir kommen nicht voran.
Seit 2 Wochen trinke ich auf Anraten unserer alten Hebamme Fraunmanteltee. Aber auch da ist nichts passiert. Haben Sie einen Tipp für mich? Können wir irgendwas tun außer abwarten? Ich fühle mich so unbeholfen.
Und dann noch eine Frage, die mich fast noch mehr beschäftigt: Gibt es einen Zeitpunkt, an dem meine Regel auf jeden Fall wieder kommen sollte nach dem Abstillen, bei dem ich sonst lieber zum Arzt sollte?
Oder ist das Zeitfenster offen und kann auch „normal“ noch einige Monate dauern?

Vielen vielen Dank vorab.
Ganz liebe Grüße

1

hallo, wenn sie erst vor 8 Wo abgestillt haben kann es noch dauern bis sich der Zyklus wieder einstellt regelmäßig. Das ist normal. Die Eierstöcke brauchen manchmal wieder zeit um zu funktionieren. Warten sie bitte geduldig ab und machen sich nicht verrückt oder viel Druck. Klar können sie Tee trinken oder Mönchspfeffer nehmen, ob es eine rascheren Zyklus macht ist abzuwarten. VG fw