Embryo zu groß bei hohen hCG bei SSW5+1

Sehr geehrte Frau Weigert,

ich habe am 21.07.2020 meinen Eisprung ausgelöst und schon ab ES+9 positiv getestet. An ES+14 erster BT bei dem ein HCG von 412 rauskam, an ES+20 war dieser auf über 8000, fast 9000 gestiegen. An ES+22, also bei 5+1 zeigte sich im Sono dieses Bild. Ich habe des Arzt auf Grund einer einmaligen, leichten Blutung nach einem Toilettengang aufgesucht, da ich bereits 3 Fehlgeburten hatte und auch einmal mit dem Verdacht einer Partialmole und ich bedenken wegen dem hohen hCG hatte. Der Arzt meine dass das Vermessene der Embryo sei, der Größe nach wäre es allerdings schon SSS 6+6 was ja definitiv nicht sein kann. Herzaktivitäten waren, verständlicher Weise, noch nicht zu sehen.

Am Mittwoch habe ich wieder einen Termin.

Kann es sein, dass der Embryo einfach auf Grund des hohen hCG schon so „groß“ ist aber die übliche Entwicklung zeitgerecht ist, also deswegen bei 5+1 natürlich auch noch keine Herzaktivitäten sichtbar waren?

Vielen Dank und lieben Gruß

1

hallo, der HCG kann durchaus auch normal so hoch sein, manchmal aber auch ein Hinweis auf Anomalien oder Geminianlagen sein. Das Bild sehe ich leider nicht. Wenn der Embryo aber der Größe von 6+6 SSW entspricht und keine HA da ist stimmt was nicht. Ist es allerdings bei 2-3mm SSL und ohne HA wäre es ok.....Ggf wurde es nur falsch gemessen????Bitte um nochmalige Rückmeldung nach Mittwoch, VG fw

2
Thumbnail Zoom

Guten Morgen, vielen Dank für Ihre Antwort. Ich versuche das Bild noch einmal anzuhängen.

Dass etwas großzügig gemessen wurde, habe ich auch gedacht. Im Nachhinein kam mir erst der Gedanke, ob wohl der Dottersack mitgegessen wurde? Zu dem wurde nämlich nichts gesagt und ich habe ihn während des Schalls auch nicht wahrgenommen.

Lg

3
Thumbnail Zoom

Das war meins bei 5+... weis icj nicht genau. Auch kein Herzschlag. Jetzt bei 10+1 war alles okay.

4
Thumbnail Zoom

Hallo Frau Weigert, ich sollte mich nochmal melden.

Heute war der Embryo zeitgerecht entwickelt und man konnte bereits etwas pulsieren sehen. Leider hatte der Schallkopf die ganze Zeit eine dicke Schliere genau über der Fruchthöhle.

Der hCG war in nicht ganz 48 Stunden von den fast 9000 auf fast 16000 gestiegen.

Ich versuche jetzt hauptsächlich positiv zu denken und dem minimalen bräunlichem Ausfluss (Ausfluss ist eigentlich schon zu viel gesagt) keine allzu große Beachtung zu schenken.

Lg